Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Öffentliche Auftritte von Madonna und andere Medienereignisse

Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon Diggsagg » Di 21. Aug 2018, 17:48

Madonna war ja jüngst bei den MTV VMAs 2018 und hat für ihre Rede auf Aretha Franklin massiv Schelte bekommen. Der Vorwurf lautet, dass es in ihrem "Tribut" primär um sie selbst gegangen sei.



Selbst als Fan muss ich sagen, dass ich die Kritik irgendwie nachvollziehen kann. Dass sie sogar in einer Rede für einen anderen (verstorbenen) Künstler ihre mittlerweile abgedroschene "Bitch, I'm Madonna"-Attitüde raushängen lassen muss, ist schon irgendwie derbe unpassend. Davon mal abgesehene, dass Aretha Franklin ein ganz anderes Kaliber ist, sowohl stimmlich als auch musikhistorisch. Letztlich muss ich da den Leuten recht geben, die sagen, man hätte die Rede jemand anderes halten lassen sollen.

Was denkt Ihr? Ist sie übers Ziel hinausgeschossen?
Benutzeravatar
Diggsagg
Nachwuchsspammer
Nachwuchsspammer
 
Beiträge: 275
Themen: 3
Registriert: Do 27. Mai 2010, 18:35
Wohnort: Im schönen Hessen ;-)
Geschlecht: männlich
Alter: 43

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon Nonoka » Di 21. Aug 2018, 22:33

Ich bin zwar auch der Meinung, dass M schon bessere Reden gehalten hat, allerdings muss man auch betonen, dass ihre Rede nicht als Tribut an Aretha Franklin geplant war, sondern M nur den Preis für das beste Video des Jahres verleihen sollte. Zumindest wurde dies vor 2-3 Tagen noch von MTV so angekündigt. Die Hommage an Aretha Franklin hat man also wohl in der letzten Minute noch eingebaut. Dass unter diesen Bedingungen keine Rede á la Michael Jackson Tribut 2009 herauskommen konnte, ist (zumindest für mich) keine Überraschung.

Siehe dazu auch ihr Statement auf Instagram:
And just to clarify: I was asked to present video of the year by MTV! And then they asked me to share any anecdotes I had in my career connected to Aretha Franklin! I shared a part of my journey and thanked Aretha for inspiring me along the way. I did not intend to do a tribute to her! That would be impossible in 2 minutes with all the noise and tinsel of an award show. I could never do her justice in this context or environment.


Natürlich kann man trotzdem Kritik an M's Rede äußern, aber ich finde, dass gerade in den sozialen Medien es wieder sehr aufs einfache Bashing und Verspotten hinausläuft.
Bild
Benutzeravatar
Nonoka
Hardcore Poster
Hardcore Poster
 
Beiträge: 1676
Themen: 28
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 15:39
Geschlecht: männlich
Alter: 25

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon The_Beast_Within » Mi 22. Aug 2018, 09:15

Man fragt sich schon, wen Madonna mit "Long live the Queen" gemeint hat ;D
Wenn sie nicht viel über Aretha Franklin zu sagen hat, hätte man es lieber ganz bleiben lassen sollen. Jetzt hinterher allen anderen die Schuld zu geben, finde ich unangebracht.
"Unfortunately most people have short attention spans" - Wie bitte? Es wurde eben auf dem Screen gaaaanz groß Aretha Franklin gezeigt und Madonna selbst hat auf instagram "vma prep #arethafranklin" gepostet. Und dann dieser Quatsch von wegen kein Tribute bei einer Awardshow. Was war denn bitte das mit Michael und Prince?

Fucking fuck humans suck
Benutzeravatar
The_Beast_Within
Forum-addicted
Forum-addicted
 
Beiträge: 3009
Themen: 8
Registriert: Mo 25. Aug 2008, 16:38
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon Diggsagg » Mi 22. Aug 2018, 17:16

Nonoka hat geschrieben:... dass ihre Rede nicht als Tribut an Aretha Franklin geplant war, sondern M nur den Preis für das beste Video des Jahres verleihen sollte.


Von Aretha Franklin mal abgesehen: Mag sein, dass sie dafür engagiert wurde, den Preis für das beste Video des Jahres zu verleihen - aber auch hier kann man wieder einwenden, dass es in ihrer Rede vornehmlich um sie selbst ging. Wie gesagt, diese "Bitch, I'm Madonna"-Attitüde, die sie hier ja auch wortwörtlich wieder gezeigt hat, zeugt dann eher von - ich formuliere das mal gewollt überspitzt - ein bisschen Selbstherrlichkeit. Und die hat sie doch gar nicht nötig, zumal das doch auch mittlerweile arg abgedroschen ist. Aber diese "Prahlerei" kommt vermutlich auch von dieser musikalischen Nähe zum "Hip-Hop", die, wie ich finde, so gar nicht zu ihr passt.

Ich vermisse einfach die Madge, die zwar offensiv ihren Weg geht, trotzdem aber noch eine gehörige Portion reflektiert ist. Mir kommt sie halt manchmal vor - und ich habe den Eindruck, dass das in den letzten Jahren noch zugenommen hat - wie die bockige "Pop-Göre", die protzt und auf Teufel komm raus provozieren will. Ich will jetzt weiß Gott nicht in den Kanon einstimmen, sie solle sich ihrem Alter gemäß verhalten. Aber sie hat so viel mehr Potential und Kreativität, als dass sie ewig die gleiche Schiene fahren müsste.

Aber irgendwie glaube ich, dass sie es sich in dieser "Nische" bequem gemacht hat. Deswegen habe ich auch für das neue Album gefühlt nicht allzu viel Hoffnung. Wobei ich mich natürlich gerne eines Besseren belehren lasse.

Natürlich kann man trotzdem Kritik an M's Rede äußern, aber ich finde, dass gerade in den sozialen Medien es wieder sehr aufs einfache Bashing und Verspotten hinausläuft.


Okay, das habe ich ja jetzt getan. ;) Das ausgesprochene Bashing lasse ich mal außen vor, weil das von Natur aus alles andere als sachlich ist.
Benutzeravatar
Diggsagg
Nachwuchsspammer
Nachwuchsspammer
 
Beiträge: 275
Themen: 3
Registriert: Do 27. Mai 2010, 18:35
Wohnort: Im schönen Hessen ;-)
Geschlecht: männlich
Alter: 43

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon The_Beast_Within » Mi 22. Aug 2018, 18:47

Ich finde, es hätte ruhig ein Madonna-Tribute anlässlich Ihres 60. Geburtstags geben können... Ein Artist of the Millennium Award wäre da schon fällig gewesen :D

Fucking fuck humans suck
Benutzeravatar
The_Beast_Within
Forum-addicted
Forum-addicted
 
Beiträge: 3009
Themen: 8
Registriert: Mo 25. Aug 2008, 16:38
Geschlecht: männlich
Alter: 29

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon Diggsagg » Do 23. Aug 2018, 12:12

The_Beast_Within hat geschrieben:Ich finde, es hätte ruhig ein Madonna-Tribute anlässlich Ihres 60. Geburtstags geben können... Ein Artist of the Millennium Award wäre da schon fällig gewesen :D


:lol:
Benutzeravatar
Diggsagg
Nachwuchsspammer
Nachwuchsspammer
 
Beiträge: 275
Themen: 3
Registriert: Do 27. Mai 2010, 18:35
Wohnort: Im schönen Hessen ;-)
Geschlecht: männlich
Alter: 43

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon olli » Fr 24. Aug 2018, 09:07

Ich konnte mir diesen Auftritt leider nur etwa 30 Sekunden geben. Diese Grillz ... Was soll das? Es ist nicht provokant und lässt sie nur lächerlich wirken.
Benutzeravatar
olli
Nachwuchsspammer
Nachwuchsspammer
 
Beiträge: 289
Registriert: Do 3. Jul 2008, 18:16
Geschlecht: männlich
Alter: 53

Re: Madonna bei den MTV Video Music Awards 2018

Beitragvon Diggsagg » Mo 27. Aug 2018, 15:39

olli hat geschrieben:Diese Grillz ... Was soll das? Es ist nicht provokant und lässt sie nur lächerlich wirken.


Das meine ich ja. Das gehört wohl (leider) auch zu dieser "Hip-Hop-Proll-Attitüde" - was ihr überhaupt nicht steht. Und was das "Provozieren" angeht, lockt doch die Knutscherei mit diesem oder jenem Popsternchen doch auch keinen mehr hinter dem Ofen hervor, oder? Hatte sie das jetzt nicht auch wieder gemacht? Ich weiß gar nicht mehr, mit wem... :clueless:

Das sind dann für mich auch so die Anzeichen, dass das neue Album vermutlich auch nichts Neues bringen wird. Nun ja, wir werden sehen... Als Fan wünsche ich mir aber schon irgendwie, dass sie (zumindest musikalisch) wieder einen Weg einschlägt, der besser zu ihr und ihrer Stimme passt.
Benutzeravatar
Diggsagg
Nachwuchsspammer
Nachwuchsspammer
 
Beiträge: 275
Themen: 3
Registriert: Do 27. Mai 2010, 18:35
Wohnort: Im schönen Hessen ;-)
Geschlecht: männlich
Alter: 43



Zurück zu MADONNA-EVENTS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron